1. Flohmarkt an der Stiftsschule

Am letzten Samstag im Juni am 29.06.2024 findet von 10:00 – 13:00 Uhr der erste Flohmarkt an der Stiftsschule statt. Ein Teil des Umsatzes kommt dem Förderverein und damit direkt den Stiftsschülerinnen und -schülern zugute. Verkauft wird alles für Grundschüler: Kleidung, Spielzeug, Bücher und Fahrbares.

Kommen Sie gerne vorbei, stöbern und essen ein Stück Kuchen oder einen Muffin. Den Kuchenverkauf übernehmen die Kinder selbst 🙂

Stadtmeisterschaften Schwimmen der Essener Grundschulen 2024

Am Mittwoch, den 17.4.24, brachen unsere „Schwimmkinder“ mit Frau Grunert zum Schwimmwettkampf der Essener Grundschulen zum Schwimmbad Turmfeld auf.  In den Wochen davor haben die Kinder im Rahmen des Schwimmunterrichts fleißig geübt.

Schon die Teilnahme ist etwas ganz Besonderes, denn von den 80 Grundschulen in Essen, konnten lediglich 18 Grundschulen eine Mannschaft stellen.

Wir nahmen an der 10x25m Bruststaffel, der 6x25m Lagenstaffel sowie den Spaßstaffeln „T-Shirt“ und „Ball“ teil, welche in einer 8 x 25m Staffel ausgetragen werden. Wir erreichten in der T-Shirt Staffel den 15. Platz, in der Ball-Staffel den 7. Platz, in der Lagenstaffel den 6. Platz und in der Bruststaffel den 5. Platz.

Die Kinder wurden zusätzlich von unsere Nativspeakerin Nicole Irzel als auch von unsere Schwimmassistenz Jennifer Schwarz unterstützt. Dafür sind wir sehr dankbar. Außerdem feuerten einige Eltern, Omas und Opas die Kinder an.

Die Kinder haben hart gekämpft und alles gegeben und wir sind wirklich sehr stolz auf unsere SchwimmerInnen.

Die ganze Stiftsschule gratuliert und freut sich über euren Erfolg.

Mitgeschwommen sind:

Lenia, Luise, Helena, Marlene, Florian, Lisa, Emilia, Marlene, Pia, Lina, Yousef, Lenn, Mathilda, Thimon, Vito, Bruno und Paul

Vom Korn zum Brot – der Besuch bei Bäcker Peter

Nachdem im Sachunterricht das Thema „Vom Korn zum Brot“ behandelt wurde, haben die Klassen 3a und 3b einen Ausflug zur Bäckerei Peter gemacht, um hinter die Kulissen zu schauen und die traditionelle Handwerkskunst des Bäckers kennenzulernen.

Als wir endlich bei Bäcker Peter ankamen, wurden wir herzlich begrüßt. Alle wurden mit einer Schürze und einer Kopfbedeckung ausgestattet, die die Kinder wie richtige Bäcker aussehen ließ. Der Bäcker zeigte die verschiedenen Zutaten, die für das Backen von Brot benötigt werden und erklärte geduldig jeden Schritt des Prozesses.

In der Bäckerei durften die Kinder die Zutaten selbst mischen, ihr eigenes Brot backen und es anschließend nach Herzenslust verzieren. Dabei haben sie sogar einen Rap über das Brotbacken gesungen, der ihnen geholfen hat, das Brot richtig zu kneten und zu formen. Es war toll zu sehen, wie die Kinder ihr erlerntes Wissen anwenden konnten und dabei noch Neues dazu gelernt haben.

Während die Brote im Ofen waren, stärkten sich die Kinder und aßen alle gemeinsam Streuselkuchen. Am Ende durfte jedes Kind sein eigenes frisch gebackenes Brot sowie eine Brotdose mit nach Hause nehmen.

Die strahlenden Gesichter der Kinder sprachen Bände – es war ein langer, aber ereignisvoller und lehrreicher Tag bei Bäcker Peter.

Handball Stadtmeisterschaften der Essener Grundschulen 2024

Am 21.02.2024 nahmen 11 Kinder aus der vierten Klasse gemeinsam mit Frau Grunert an den Stadtmeisterschaften im Handball der Essener Grundschulen in der Sporthalle „am Hallo“ teil. Vorab wurde fleißig im Sportunterricht und in den Pausen zusammen mit Frau Grunert, Frau Schülken und Frau Schmidt trainiert. Des Weiteren wurde das Team durch eine Handballtrainerin vom ETB unterstützt. Dafür sind wir sehr dankbar.

Unser Team siegte bei allen Spielen in der Gruppenphase und wurde zum Gruppensieger gekührt. Unfassbar! Somit rutschten wir bereits unter die besten vier Mannschaften des Turniers. Zwischendurch wurde sich gestärkt, an einem Quiz teilgenommen und gespannt den anderen Mannschaften zugeschaut. Die Stimmung in der Halle war klasse.

Das darauffolgende Spiel, um den Einzug in das Finale, gewannen wir haushoch mit 9:0. Wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und wollten nun auch als einzig ungeschlagene Mannschaft den Titel gewinnen.

Das Finale bestritten wir gegen die Nikolausschule. Zunächst lagen wir mit 2:0 hinten. Doch wir gaben nicht auf und schafften es das Spiel zu drehen. Am Ende haben wir mit 2:3 gewonnen und haben zum ersten Mal den Pokal an die Stiftsschule geholt. Neben dem Pokal gab es noch T-Shirts, einen schwarz-goldenen Handball und Freitickets für ein Meisterschaftsspiel (2.Handball Bundesliga).

Eine glanzvolle und verdiente Leistung für die Mannschaft der Stiftsschule. Das Team kann unglaublich stolz auf sich sein!!

Die ganze Stiftsschule gratuliert und freut sich über euren Erfolg.

Mitgespielt haben:

Luise, Maximilian, Loan, Mila, Julie, Charlotte, Benedikt, Kalle, Julius, Friedl und Lisa

Besuch im Grillo-Theater

Am 05. Dezember 2023 machte sich die gesamte Stiftsschulgemeinde traditionell in der Adventszeit auf den Weg zum Grillo Theater, um dort das Theaterstück „Die rote Zora und Ihre Bande“ von John von Düffel nach dem Roman von Kurt Held, anzuschauen. Alle waren sehr aufgeregt und fuhren mit Bus und Bahn in die Innenstadt. Im Theater angekommen wurden die Plätze eingenommen und das Theaterstück über Kinderarmut, gesellschaftliche Verantwortung und Solidarität begann. Ohne Pause wurde ca. 70 Minuten gespielt und die SchülerInnen folgten gespannt der sehr gelungenen Inszenierung. Es waren alle sehr begeistert und dankbar, durch die Unterstützung so ein großartiges Erlebnis erfahren zu können.

Freude schenken 2023

120 liebevoll verpackte Päckchen konnten an Kinder und Jugendliche für die Aktion „Freude schenken“ überreicht werden. Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft bedanken wir uns von ganzem Herzen.

Autorenlesung an der Stiftsschule – Jörg Hilbert liest im November

Seit vielen Jahren, knapp 30 um genau zu sein, sind die Geschichten von Ritter Rost, dem Burgfräulein Bö und dem Drachen Koks bei Kindern beliebt. Am 21. und 22.11.2023 besuchte uns der bekannte Essener Autor Jörg Hilbert in der Stiftsschule und begeisterte mit seiner Lesung und Zeichenkünsten die jungen Zuhörer*innen.

Am 21.11.23 kamen die Kinder des Jahrgangs 1 und 2 jeweils in den Genuss einer Lesung („Coco Stolperbein“ und „Schwein allein“).

Der Jahrgang 3 und 4 hatte dann am 22.11.23 die Gelegenheit, den Autor hautnah bei seiner Lesung zu „Ritter Rost und Familie Schrottkompott“ und „Bücherwerkstatt Wort und Bild mit Ritter Rost“ zu erleben.

Der Schriftsteller Jörg Hilbert schaffte in den Räumlichkeiten der OGS direkt eine vertrauensvolle Atmosphäre. Mit im Gepäck waren seine eigenen Erfindungen Ritter Rost, Burgfräulein Bö und der Drache Koks.

Dabei ging es im Rahmen der knapp einstündigen Lesung nicht nur literarisch, sondern auch künstlerisch zu. Bereits vor der Lesung führte er die Kinder in die Welt des Zeichnens ein und gab uns auch Geheimnisse preis: Jörg Hilbert sieht in vielen Gegenständen Tiere, zeichnet diese nach und findet neue Hauptfiguren für Geschichten.

An vielen Gegenständen konnten wir rätseln und raten und die Figuren letztendlich in den vorgestellten Büchern entdecken. Während der Lesung konnten die Kinder immer wieder reimen und sich staunend über die große Fantasie des Autors begeistern.

Am Ende erhielt jede Klasse noch ein Plakat mit einer handgefertigten Zeichnung und einer Signatur. Für die Kinder war es ein großes Erlebnis, einen Schriftsteller und Zeichner so nah zu erleben und an seinem Schaffensprozess kindgerecht teilzuhaben. Gegen Ende hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit Jörg Hilbert Fragen zu stellen.

Auch Schulleiterin Frau Koscheike zeigte sich im Anschluss begeistert von der Veranstaltung. „In den einzelnen Klassen wird das Thema noch weiter vertieft. Die Kinder werden im Rahmen des Unterrichts noch Gelegenheit haben, eigene Bilder zu den Büchern zu zeichnen oder eigene Geschichten zu schreiben“, erklärte sie im Gespräch.

Ein großer Dank an dieser Stelle gilt wieder dem Förderverein, ohne dessen finanzielle Unterstützung die Lesung nicht möglich gewesen wäre. Zu guter Letzt überraschte Frau Koscheike jede Klasse noch mit einem Buch von Jörg Hilbert (die Bezirksvertretung machte dies im Rahmen bereitgestellter Fördermittel durch die Leseförderung möglich) – mit persönlicher Signatur- einen herzlichen Dank auch dafür.

Traditioneller Trimm-Trab-Lauf für die Schüler*innen der Stiftsschule

Auf die Plätze, fertig, los! Bei schönem Laufwetter rannten alle Kinder mit dem Knall der Starterklappe los.

Der traditionelle Trimm-Trab-Lauf der Stiftsschule vor den Herbstferien bewegte rund 150 Kinder an der Mondscheinwiese im Stadtwald. Bei allem Ehrgeiz stand vor allem der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. „Trimm-Trab“ lässt sich übersetzen als das neue Laufen ohne zu „schnaufen“. Es ist etwas schneller als spazieren gehen, aber viel gemütlicher als das Tempo eines Langstreckenläufers. Die Kinder hatten 30 Minuten Zeit, um eine oder mehrere Runden durch den Wald zu laufen. Abschließend haben die Kinder in der Schule eine Urkunde erhalten, auf der möglichst alle 4 Jahre der Trimm-Trab-Lauf dokumentiert wird.

Martinsfest 2023

Am 09.11.2023 haben sich alle Schülerinnen und Schüler der Stiftsschule mit ihren selbstgebastelten Laternen auf dem Schulhof getroffen und sind zur St. Lambertus Kirche gelaufen. Dort haben wir mit Herrn Mehring einen St. Martins Gottesdienst gefeiert. Kinder aus der Klasse 2b haben uns die Geschichte „Der rote Mantel“ vorgelesen.

Auf dem Rückweg hat uns vor dem Schultor St. Martin auf seinem beleuchteten Pferd empfangen. Das war ein toller Anblick! Neben ihm stand ein Bettler. Beide haben uns auf den Schulhof begleitet.

In der Mitte des Schulhofes brannte ein Feuer in einer Schale, um das sich die Kinder mit ihren Laternen versammelten. Natürlich mit reichlich Abstand zu den Flammen! Hinter ihnen standen die Eltern mit Handlaternen, auf denen die Texte der Martinlieder zu lesen waren. Diese haben die Kinder extra für sie im Vorfeld gebastelt. So konnten alle kräftig und textsicher mitsingen!

Anschließend wurden in den Klassen Martins-Brezel ausgeteilt. Wer Lust hatte, konnte danach noch Zeit auf dem Schulhof verbringen und gemütlich einen Glühwein oder Kinderpunsch trinken.

Klassenfahrt zum Reichswaldhof 2023

Die Klassenfahrt zum Reichswaldhof war ein unvergessliches Erlebnis für alle Schülerinnen und Schüler und auch für die Lehrerinnen. Nach einer kurzen Fahrt, die den Kindern sehr lang vor kam, wurden die Zimmer bezogen und dann konnte schon der Hof unsicher gemacht werden. Die Kinder waren während der 2 1/2 Tage eigentlich nur in Bewegung.

Auf dem Gelände des Hofes konnten die Schülerinnen und Schüler Kettcar fahren und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Das Hüpfkissen sorgte für jede Menge Spaß und Gelächter, während beim Fußballspielen der Teamgeist gestärkt wurde. Die Tiere auf dem Hof, wie Hasen, Esel, Alpakas und Schweine, begeisterten die Kinder. Auch in der Heuscheune wurde viel getobt und sich versteckt.

Die Klassenfahrt auf dem Reichswaldhof bot den Kindern nicht nur eine Menge Spaß und Abwechslung, sondern auch die Möglichkeit, neue Erfahrungen zu sammeln und sich in der Natur zu bewegen.

Die Kinder und die Lehrerinnen genossen aufregende Reitstunden mit den freundlichen und zum Teil sehr großen Pferden, bei der sie ihre Reitfähigkeiten verbessern konnten und einige Kinder auch ihren ganzen Mut zusammen genommen haben und sich getraut haben, auf einem Pferd zu sitzen oder es zu führen. Alle Kinder beider Klassen saßen mindestens einmal auf einem Pferd. Das hat die beiden Klassenlehrerinnen besonders gefreut und sie waren sehr stolz auf ihre Klassen.

Die Nachtwanderung durch den dunklen Wald am letzten Abend sorgte für Nervenkitzel und Abenteuer. Im Anschluss wurde bei einer kleinen Disco noch ein bisschen getanzt, bevor alle müde ins Bett gefallen sind. Auch die beiden Klassentiere Kalle und Koko hatten eine sehr schöne Klassenfahrt.

Die Erinnerungen an diese besondere Zeit werden die Kinder und die Lehrerinnen noch lange begleiten und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.